Gemeinde Auerbach

Telefon (09901) 3033

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-auerbach.de

Höhe: 310 m ü. NHN

Fläche: 24,6 qkm

Einwohner: 2188

 

Rathaus/Touristinfo:

Hauptstraße 8

94530 Auerbach

 

Sehenswert:

 

Jahresfeste:

 

Bürgermeister:

Gerhard Weber

 

Die Gemeinde Auerbach kann auf eine über 1200 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Gegründet im Jahr 788 gilt sie als erste Tochter des Benediktinerklosters Niederaltaich. Mönche rodeten den Urwald und legten am Urpah, dem Bach, an dem die Auerochsen weiden, zwei Höfe an und erbauten eine Kapelle. Die erste Siedlung namens „Cella Urpah“ war somit gegründet. Die Siedlung entwickelte sich und wurde 1148 von Papst Eugen III. dem Kloster bestätigt, 1406 wurde die Gesamtpfarrei dem Kloster übertragen. Anfang des 18. Jahrhunderts ließ Abt Joscio Hamberger das Gotteshaus dem Hl. Pankraz und der Hl. Margaretha erbauen und reich ausstatten. 

 

Das heutige Gemeindegebiet Auerbachs erstreckt sich auf 24 qkm und liegt auf einer Höhe zwischen 307 und 535 Meter ü.N.N. 45 Dörfer, Weiler und Einöden verteilen sich auf dieses Gemeindegebiet. In den Ortsteilen Auerbach, Oberauerbach, Engolling und Loh wohnt der Großteil der knapp 2.200 Einwohner Auerbachs. Die reizvolle Landschaft, die sich in Auerbach aus dem Ohetal in den Bayerischen Wald erhebt, bietet reichliche Wandermöglichkeiten.  Auerbach ist ein idealer Ausgangspunkt für vielseitige Ausflugsziele. Eine Besonderheit ist die im Jahr 2005 erfolgte Wiederansiedlung einer Auerochsen-Herde, die auf der Weide an den „Ohewiesen“ grast. 

 

Mit Kinderkrippe, Kindergarten und Grundschule besitzt die Gemeinde wichtige Einrichtungen für junge Familien. Zahlreiche mittelständische Unternehmen sorgen für eine gute Wirtschaftskraft. Ein reges Vereinsleben bietet ein großes Angebot an Aktivitäten.